Öffentlich, mit Abstand

Was ist der öffentliche Raum ohne seine Öffentlichkeit (samt ihrer Aufmerksamkeit)? Wen sprechen (bzw. schreien) die Plakate, Aufkleber und Graffitis des urbanen Lebens an, wenn dieses Leben nur noch innerhalb vier Wänden stattfindet? Manche Texte und Bilder werden umgedeutet, viele völlig unbeachtet. Warten sie noch auf ihre Stunde? Oder werden sie einfach überklebt, überholt, übersehen?

Diese Galerie besteht aus Fotos aus dem Zeitraum 19.3.-19.4.2020, als das Coronavirus das öffentliche Leben in Berlin lahm legte.